*
Headerbild
blockHeaderEditIcon
MegaMenü
blockHeaderEditIcon

Städtepartnerschaftsverein Reutlingen-Bouaké e.V. holt Sängerin Dobet Gnahoré nach Reutlingen

Dobet Gnahoré aus der Elfenbeinküste begeisterte mit ihrer mitreißenden Musik- und Tanz-Performance fast 400 Besucher im franz.K., darunter auch zahlreiche Fans mit afrikanischen Wurzeln. Temperamentvoll setzte die exotische Ivorerin mit kunstvoller Frisur und auffälligen blauen Riesenohrringen sich selbst sowie Musik und Tanz aus ihrer west-afrikanischen Heimat in Szene. Begleitet von ihrer Band sang die vielseitige Ausnahmekünstlerin auf Französisch, Englisch sowie in einigen west-afrikanischen Sprachen. Ihrer super Bühnenpräsenz konnten sich die Fans nicht entziehen. Vor der Bühne drängten sich die Tanzenden, rissen die Arme in die Höhe und feierten ausgelassen.

 


 


Ein großer Erfolg auch für die Partnerschaft zwischen den Kulturen. Unserm Vereinsziel, Begegnungen im Bereich Theater, Musik, Tanz zu fördern, sind wir ein Stück näher gekommen. Denn wer sich im musisch-künstlerischen Bereich austauscht, entwickelt gegenseitiges Verständnis und Respekt füreinander.

Kafalo Sekongo, Vorstandsmitglied des Vereins mit Wurzeln in Bouaké, Der Vereinsvorstand Reutlingen-Bouaké mit der Künstlerin Dobet Gnahorébrachte es bei der Begrüßung auf den Punkt:
"Ein wichtiges Ziel des Vereins ist die Völkerverständigung (Deutsche/ Ivorer und darüber hinaus Europäier /Afrikaner).
Unser Wunsch ist es, solche Veranstaltungen häufiger anzubieten, wo Deutsche und Menschen mit Migrantionshintergrund zusammenkommen. Berührungsängste wollen wir nehmen.
Unser größter Wunsch wäre, dass Deutsche und Afrikaner halt mit Menschen mit Migrationshintergrund nicht nur bei solchen Gelegenheit einander näher kommen und zusammen tanzen und singen, sondern auch im Alltag.  Dass man mit dem ausländischen Nachbarn zusammen kocht, dass man im Sommer zusammen grillt, das man im Supermarkt miteinander lacht und Spaß hat."

Dass wir das Kulturzentrum franz.K für das Auftritt von Gnahoré gewinnen konnten, war ein Glücksfall für den Städtepartnerschaftsverein. Ohne die professionelle Zusammenarbeit mit Andreas Roth und seinem kompetenten Team wäre der Auftritt nicht möglich gewesen.

Ohne Starallüren sprach Dobet nach dem Auftritt mit ihren Fans, ließ sich mit ihnen fotografieren und gab zahlreiche begehrte Autogramme. Nach ihren Gefühlen am Ende dieses Abends gefragt, antwortete sie einfach ganz menschlich, sie habe jetzt Hunger und müde sei sie auch. Sie wisse heute schon nicht mehr, in welcher englischen Stadt sie gestern aufgetreten sei. Ein bewegtes Künstlerleben zwischen der west-afrikanischen und der europäischen Kultur.

Dobet Gnahoré mit Bandmitglied gibt Autogramme

Presse:

GEA - 19.02.2015

Reutlinger Nachrichten - 24.02.2015

Eine begeisterte Konzertbesucherin schreibt:

"Hallo Kafalo,
 
das Konzert am Freitag war eine Wucht! Dir und deinen Mitstreitern vom Städtepartnerschaftsverein ganz herzlichen Dank dafür, dass ihr diese tolle Künstlerin nach Reutlingen gebracht habt. Wir waren mit mehreren Kolleginnen dort, und alle waren begeistert!"

 

Center Rechts Template 1
blockHeaderEditIcon

Sie möchten aktiv werden?

Sie können unsere Arbeit auf unterschiedliche Weise unterstützen:

  • durch Ihre Mitgliedschaft
  • durch eine einmalige oder Dauerspende
  • oder durch tatkräftige Mitarbeit bei unseren kulturellen Veranstaltungen

Spendenkonto:

IBAN: DE94 6405 0000 0100 0379 04

BIC: SOLADES1REU

Kontakt:

Ingeborg Röthemeyer

ingeborg@reutlingen-bouake.de

Holger Bergmann

info@reutlingen-bouake.de

Sabine Gross

sa_gross@t-online.de

Kafalo Sekongo

sekongoka@yahoo.fr


Footer-Menü
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail