*
Headerbild
blockHeaderEditIcon
MegaMenü
blockHeaderEditIcon

„Eine andere Welt. So herzlich und fröhlich die Menschen. So positiv.“  Ljuba Naminova sitzt mir gegenüber im Café auf dem Marktplatz in Reutlingen. Ihre Gedanken sind jedoch in Afrika. Genauer: in der Elfenbeinküste. Noch genauer: in Bouaké. Bunte Farben und Reggae Musik, tanzen und essen. Attiéké mit Fisch, Attiéké mit Fleisch, Attiéké mit Erdnusssauce, frittierte Bananen. Ljubas Augen strahlen, ihre Erlebnisse sprudeln aus ihr heraus. Begeisterung springt über, wenn sie von ihren ersten persönlichen Erfahrungen im täglichen Leben einer gewöhnlichen Stadt in einem afrikanischen Land erzählt. Da gab es neben der mitreißenden Lebensfreude auch Einblicke in die Realität des Alltags: Arbeit finden, marode Infrastruktur, Engpässe bei Wasser- und Stromversorgung.


Die Eindrücke und Bilder sind noch ganz frisch, klingen noch nach. Denn erst vor ein paar Tagen ist die Studentin der Reportageschule Günter Dahl aus Reutlingens Partnerstadt Bouaké zurück gekommen. Mit 10 Kommilitonen und Kommilitoninnen. Mit dabei auch Schulleiter Philipp Maußhardt und Pressesprecher Stefan Junger.

Journalisten und Radiomacher aus Reutlingen und Bouaké beim gemeinsamen Projekt in der Partnerstadt.Foto:Bernhard Riedmann

Ein spannendes Medien-Projekt brachte sie in engen Kontakt mit Menschen in Bouaké. Die Nachwuchsjournalisten wollten herausfinden, wie die Menschen in Reutlingens „afrikanischer Schwester“ in den Jahren  nach Bürgerkriegswirren und Zerstörung, nach Flucht und Rückkehr, zurück in den Alltag fanden. Wie sie den Wiederaufbau bewältigen. Wie sich „Aufbruch“ in afrikanischer Sicht anfühlt.

Nachwuchsjournalistin Ljuba Naminova bei der Recherche in Bouaké. Foto:Christine Luz 

Viele spannende Geschichten, überraschend offene Antworten aus Interviews, tolle Reportagen und jede Menge Video- und Bildmaterial sollen nun in der Reportageschule in den Räumen der Volkshochschule aufbereitet werden. Die Journalistenschüler arbeiten derzeit an ihren multimedialen Projekten, die ab dem 25. Juli auf www.reporterreisen.com zu sehen sein werden. 

In der Elfenbeinküste wurde das Projekt professionell koordiniert und persönlich betreut von Suleiman Oulai. Ivorischer Partner war die Journalistenschule Studio Ecole-Mozaik in Abidjan.
Center Rechts Template 1
blockHeaderEditIcon

Sie möchten aktiv werden?

Sie können unsere Arbeit auf unterschiedliche Weise unterstützen:

  • durch Ihre Mitgliedschaft
  • durch eine einmalige oder Dauerspende
  • oder durch tatkräftige Mitarbeit bei unseren kulturellen Veranstaltungen

Spendenkonto:

IBAN: DE94 6405 0000 0100 0379 04

BIC: SOLADES1REU

Kontakt:

Ingeborg Röthemeyer

ingeborg@reutlingen-bouake.de

Holger Bergmann

info@reutlingen-bouake.de

Sabine Gross

sa_gross@t-online.de

Kafalo Sekongo

sekongoka@yahoo.fr


Footer-Menü
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail